Technische Unterstützung im Alter

Für Interessierte aus dem sozialen und technischen Bereich

Fortbildungspunkte:

Eine Förderung wie z. B. über Prämiengutscheine, ist möglich. Informationen finden Sie unter www.bildungspraemie.info.

Die Weiterbildung schließt mit einem Universitäts‐Zertifikat ab. Für die Teilnahme können Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Ein Lösungsansatz, dem demografischen Wandel zu begegnen, ist die Entwicklung Altersgerechter Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben (AAL). In diesem Seminar sollen Berufstätige entweder aus dem sozialen oder technischen Bereich über AAL informiert und in die Lage versetzt werden, bedürfnisgerecht mögliche Nutzer über diese zu beraten, sie anzubieten und einzusetzen, da diese Berufsbereiche zukünftig damit konfrontiert sein werden. Es wird der didaktische Ansatz des Tandem‐Lernens aufgegriffen, bei dem die Teilnehmer sich gegenseitig im Lernprozess unterstützen.

Themen und Inhalte:


Samstag, 07. November

  • Krankheitsbilder und Bedürfnisse
    Altersbilder / altersspezifische Veränderungen / Geriatrisches Basis‐Assessment / Unterstützungsbedarfe
  • Systeme für Ambient Assisted Living
    Begriffsbestimmungen / Überblick über Anwendungsbereiche / Anwendungsbeispiele / Funktionsweise / Marktlage / Heimnetzwerk / Sicheres Wohnen / Automatisierung und Datenmanagement / Nutzungsschnittstellen und Bedienkonzepte
  • Tandem‐Lernen „AAL‐Systeme“
    Interdisziplinäre Zusammenarbeit, um Beispiele für AAL‐Systeme kennen zu lernen, zu verstehen und anderen verständlich zu machen
  • Vorführung und Ausstellung von Praxisbeispielen
    AAL‐Demokoffer / Tragen eines Alterssimulationsanzuges / Modell einer intelligenten Lichtsteuerung / Hausautomation / Demenzspiegel / Automatische Medikamentenerinnerung

Sonntag, 08. November

  • Beratungskompetenz
    Kommunikation mit Älteren und Angehörigen / Wertschätzende Gesprächsführung / Empowerment als Beratungskonzept / Paradigmenwechsel zur Gesundheitsorientierung / Non‐direktive Beratung
  • Wohnsituation und Barrierefreiheit
    Ist‐Situation in Deutschland / Barrierefreies Bauen nach DIN 18040 mit Beispielen aus der Praxis / Schutzziele / Zwei‐Sinne‐Prinzip / Barrierefreie Lebensräume nach VDI 6008 / Umsetzungsbeispiele von AAL für den Wohnraum
  • Assistenzsysteme und technische Grundlagen
    Begriffe und Konzepte der Automatisierung / Rolle des Menschen in automatisierten Systemen / Einordnung von Assistenzsystemen / Aufbau einer Messkette / Sensoriksysteme und Sensordatenfusion  Ergonomie der Mensch‐System‐Interaktion nach DIN EN ISO 9241 / Universal Design generationengerechter Produkte
  • Tandem‐Lernen „Beratung“
    Interdisziplinäre Zusammenarbeit, um Beratungsbedarf und ‐bedürfnisse zu erfassen, Beratungsziele auszuhandeln, Lösungen zu entwickeln und den Beratungsprozess zu reflektieren

Samstag, 05. Dezember

  • Finanzierung und rechtliche Grundlagen
    Rahmenbedingungen / Hilfsmittel nach SGB V, Maßnahmen nach SGB IX, Pflegehilfsmittel nach SGB XI / Grundlagen des Miet‐, Vertrags‐ und Haftungsrechts / Öffentliche
    Förderprogramme (z. B. KfW 159) / Datenschutzrechtliche Regelungen
  • Ethische Beurteilung
    Beurteilungskriterien / Prinzipienethik / Beispiel einer ethischen Bewertung / Selbstbestimmung, Teilhabe, Sicherheit, Privatheit / MEESTAR‐Modell
  • Robbenroboter „PARO“
    Kennenlernen des Robbenroboters und seines Einsatzbereiches / Erfahrungsberichte
  • Tandem‐Lernen „Anwendung des Gelernten“
    Interdisziplinäre Zusammenarbeit, um die bisher gelernten Inhalte praktisch anzuwenden und abschließend zu reflektieren

Methodik:

Vortrag, Diskussion und Übungen

Leistung:

Jeder Teilnehmer erhält die Vortragsunterlagen. Die Kosten dafür sind in der Gebühr enthalten.

Hinweis:

Bei Stornierung mündlich oder schriftlich bestätigter Anmeldungen wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 25,‐ berechnet. Bei Stornierungen, die später als 7 Tage vor Seminarbeginn eingehen, werden 25% der Gebühr, bei Nichterscheinen die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Die Vertretung eines angemeldeten Teilnehmers ist möglich.

Ansprechpartner:
Frau Natascha Feder
0561 / 804‐2700
N.Feder@uni‐kassel.de

 

Themengebiet:

Fachseminare


Seminarkosten:

490,- EUR

Auswählen

Termin:

Sa., 07.11.2015 - 9.00-18.30 Uhr
So., 08.11.2015 - 9.00-17.00 Uhr
Sa., 05.12.2015 - 9.00-17.30 Uhr

Ort:

Universität Kassel
Fachgebiet Mensch‐Maschine‐Systemtechnik
Mönchebergstr. 7
34125 Kassel

Eine Lageskizze sowie Hinweise für die Anreise und Übernachtung schicken wir Ihnen mit der Bestätigung der Anmeldung zu.

Referent:

Univ.‐Prof. Dr.‐Ing. L. Schmidt
Universität Kassel, Fachgebiet Mensch‐Maschine‐Systemtechnik

Melanie Heußner
Universität Kassel, Fachgebiet Mensch‐Maschine‐Systemtechnik

Dr. H.‐J. Harhoff
Klinik für Geriatrie der Agaplesion Diakonie Kliniken Kassel

C. Dirb
Institut für Fort‐ und Weiterbildung der Arbeiterwohlfahrt Nordhessen

Dr. M. Joseph
Handwerkskammer Kassel

S. Ahlbrecht
Diakoniestation der Ev. Kirche in Kassel

K.‐H. Risto
Ethikberater, Supervisor

T. Bachhausen
Geschäftsführer Beziehungen pflegen GmbH

Zielgruppe:

Das Seminar eignet sich für Beschäftigte mit medizinischen, pflegerischen und sozialen Berufskenntnissen (z. B. Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Wohnberater, Einrichtungsleiter, Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes und der Krankenkassen) und für technisch qualifizierte Personen (z. B. Handwerker, Architekten, Bauingenieure, Elektrotechniker, Informatiker, Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen mit Schwerpunkt Medizintechnik,
Sanitär Heizung Klima (SHK) oder Gebäudeautomatisierung).


‹‹ Zurück zur Liste